Machame Route, auch bekannt als Whisky Route, ist sehr beliebt. Dies ist eine Campingroute, die einen spektakulären Blick auf verschiedene Landschaften wie Mt. Meru, Pare Mountains, Lake Chala und Lake Jipe bietet. Während die 6-tägige Strecke schon eine sehr hohe Erfolgsrate gibt, ist es umso vorteilhafter, den Kilimanjaro in sieben Tagen auf der Machame Route zu besteigen, weil sie noch einen zusätzlichen Tag für die Akklimatisierung und Ruhe vor dem Gipfeltag haben. Dadurch können Sie die Chance, die Spitze zu erreichen, maximieren.

Tag 1: Hotel – Machame Gate – Machame Camp
Höhe: 1200m bis 1700m bis 3000m.
Entfernung: 13 km.
Wanderzeit: 5-7 Stunden.
Landschaft: Bergwälder.
Nach dem Frühstück fährt unser Fahrzeug Sie vom Hotel zum Machame-Tor. Hier werden Sie sich registrieren, bevor Sie dann die Wanderung durch den Regenwald zum Machame Camp starten, wo Ihre Zelte bereits aufgeschlagen auf Sie warten. Abendessen und Übernachtung gibt es auf dem Campingplatz.

Tag 2: Machame Camp zum Shira Camp
Höhe: 3000m bis 3800m
Entfernung: 9km
Wanderzeit: 6-7 Stunden
Landschaft: Moorland
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Regenwald und wandern weiter durch kleine Täler und überqueren steile Felsenkämme mit Heidepflanzen, um die westliche Seite des Berges zu erreichen, wo sich das Lager befindet. In diesem Camp können Sie die spektakuläre Aussicht auf den Berg Meru, das Shira Plateau, den Kibo Peak und den Sonnenuntergang genießen. Anschließend haben Sie Abendessen und Übernachtung.

Tag 3: Shira Camp zum Barranco Camp
Höhe: 3800m bis 3950m.
Entfernung: 13km
Wanderzeit: 5-7 Stunden
Landschaft: Moorland
Der heutige Tag ist ein langer und wichtiger Tag für die Akklimatisation. Sie werden früh frühstücken und anschließend weiter gen Osten wandern, wo Sie eine Kreuzung zum Lava Tower Rock auf 4600m für die Akklimatisierung führt. Danach geht es weiter zum Barranco Camp. Dieser Campingplatz befindet sich im unteren Tal der Barranco-Mauer, wo Sie Ihren Tag mit Abendessen und Übernachtung zum Abschluss bringen.

Tag 4: Barranco Camp zum Karanga Camp
Höhe: 3950m bis 3900m
Entfernung: 6 km
Wanderzeit: 4-5 Stunden.
Landschaft: Moorland
Heute ist nur ein kurzer Wandertag. Am Morgen werden Sie zur Barranco Wall starten und erreichen dort 4200m für die Akklimatisierung. Auf der weiteren Wanderung überqueren Sie Kämme und Täler zum Karanga Camp, in dem Ihnen ein heißes Mittagessen serviert wird. Nach dem Mittagessen haben Sie ein bisschen Ruhe und starten dann für eine weitere Akklimatisierung zu den Schutthängen und zum südlichen Eisfeld. Sie werden dann zum Abendessen und über Nacht zum Camp zurückkehren.
Auf der 6-tägigen Route fällt an diesem 4. Tag die Strecke, die Sie am Nachmittag als Akklimatisierungswanderung durchführen, aus und fährt an Tag 5 mit der Wanderung und dem Abendessen und Übernachtung im Barafu Camp fort.

Tag 5: Karanga Camp zum Barafu Camp
Höhe: 3900m bis 4620m.
Entfernung: 8 km.
Wanderzeit: 3-4 Stunden.
Landschaft: Alpine Wüste
Die Wanderung an diesem Tag zum Barafu-Kamm-Campingplatz ist wegen der Höhe eine harte. Der Spaziergang dauert zwar wegen der kurzen Distanz nur wenige Stunden, ist aber sehr steil, und erfordert von Ihnen, sich nur langsam fortzubewegen, um Müdigkeit zu vermeiden. Sie werden durch die einzigartige alpine Wüste wandern. Dort könnte ein starker, kalter Wind aus dem Kibo-Gipfel und seinem Eis wehen. Sie werden schon gegen 17 Uhr zu Abend essen und dann bis Mitternacht ruhen, um dann den Gipfel zu erobern.

Tag 6: Barafu Camp / Uhuru Peak / Mweka Camp
Höhe: 4620m bis 5895m bis 3100m
Entfernung: 15km
Wanderzeit: 10 – 12 Stunden
Landschaft: Wüste und Eis
Sie stehen um Mitternacht zu einem leichten Frühstück auf, um sich dann für Ihren Gipfel Aufstieg vorzubereiten. Das Ziel ist es, vor der Morgendämmerung zu beginnen, damit Sie kurz vor oder nach Sonnenaufgang den Uhuru Peak erreichen. Die Wanderwege bestehen aus einer Reihe von Serpentinen aus steilem Geröll oder möglicherweise Schnee. Sie erreichen Stella Point auf dem Kraterrand auf 5.861 m / 18.640 ft zwischen 4 und 5 Uhr. An diesem Punkt werden Sie einen Blick auf den berühmten Krater und seiner Gletscher haben. Dann nach einer weiteren Stunde Wanderung entlang der Kibo Krater Felge mit Blick auf die berühmten Gletscher gelangen Sie zum wahren Gipfel des Kilimanjaro, dem Uhuru Peak. Hier haben Sie einige Zeit fürs Fotografieren, was aber davon abhängen wird, wie Sie sich fühlen. Nachdem Sie die Aussicht des Gipfels genossen haben, werden Sie zurück zum Barafu Camp wandern, um dort zum Mittagessen einzukehren. Nachdem Sie sich ein wenig ausgeruht haben, sammeln Sie Ihre Ausrüstung zusammen, und steigen weiter durch Moor und Heide Zone zum Mweka Camp ab. Abendessen und Übernachtung werden Sie auf dem Campingplatz Mweka haben.

Tag 7: Mweka Camp zum Mweka Tor.
Höhe: 3100m bis 1700m
Entfernung: 9km
Absteigende Zeit: 3-4 Stunden
Landschaft: Bergwälder
Heute ist Ihr letzter Tag auf dem Berg. Nach dem Frühstück steigen Sie durch Bergwälder hinunter zum Mweka Park Tor. Dieser Abstieg dauert 3-4 Stunden. Hier am Tor werden Sie sich abmelden und sich bereit machen für den Transfer zurück zum Hotel, wo eine Zertifikatspräsentation und eine wohlverdiente Feier auf Sie warten.