Auf dieser Route nähern Sie sich dem Kilimandscharo aus dem Westen. Die Routen ist fast identisch mit der Lemosho-Route. Tatsächlich war Shira die ursprüngliche Lemosho-Route auf der westlichen Seite des Berges. Während Lemosho am Londorossi-Tor beginnt und durch den Regenwald zum Shira 1 Camp führt, werden Sie auf der Shira-Strecke diesen Abschnitt mit einem Fahrzeug zurücklegen. Mit dem Fahrzeug werden Sie zum Shira Gate transportiert, das sich in der Nähe des Shira Ridge befindet.
Am ersten Tag beginnen Kletterer ihre Wanderung von (3.400 m) und enden beim Shira 1 Camp (3,5OO m). Der Rest der Strecke folgt der südlichen Route, sie führt sie unterhalb der südlichen Eisfelder entlang bevor Sie den Gipfeln auf der Barafu oder Western Breach Route erklimmen.

Tag 1: Moshi über Londorosi Tor zum Shira 1 Camp
Höhe: 1200m bis 1830m bis 3500m
Entfernung: 18km
Wanderzeit: 3 Stunden
Landschaft: Bergwälder, Moor- und Heide Vegetation
Sie fahren von Moshi zum Londorosi Tor zur Anmeldung. Danach fahren Sie mit dem Fahrzeug weiter zum Moram Tor. Sie wandern durch die Moorland- und Heidelandschaft zu den östlich kreuzenden Kämmen und Tälern sowie entlang einer langen flachen Strecke zum Shira 1 Camp.

Tag 2: Shira 1 Camp zum Shira 2 Camp
Höhe: 3500m bis 3800m.
Entfernung: 7km
Wanderzeit: 5-6 Stunden.
Landschaft: Moorland und Felsen
An diesem Tag wandern Sie Richtung Osten über das Shira Plateau und besuchen den Kathedralen Peak (3850m) für die Akklimatisierung. Auf dieser Spitze haben Sie eine tolle Aussicht auf den Mt. Meru und den Kibo Peak und andere viele spektakuläre Aussichten. Danach wandern Sie weiter zum Shira 2 Camp, wo Sie zum Essen und zur Übernachtung einkehren

Tag 3: Shira 2 Camp zum Barranco Camp
Höhe: 3800m bis 3950m
Entfernung: 13km
Wanderzeit: 7-8 Stunden
Landschaft: Moorland
Das ist ein langer, aber wichtiger Akklimatisationstag. Sie werden früh frühstücken und dann weiter gen Osten wandern bis zu einer Kreuzung, die zum Lava Tower Felsen (4600m) führt. Dieser Aufstieg dient der Akklimatisierung. Danach wandern Sie zum Barranco Camp zum Abendessen und zur Übernachtung.

Tag 4: Barranco Camp zum Karanga Camp
Höhe: 3950m bis 3900m
Entfernung: 6 km
Wanderzeit: 4-5 Stunden
Landschaft: Moorland
Heute haben Sie nur eine kurze Tageswanderung vor sich. Am Morgen werden Sie die Barranco-Mauer erreichen und damit auf einer Höhe von 4200m sein, was wichtig für die Akklimatisierung ist. Anschließend werden Sie Kämme und Täler bis zum Karanga Camp überqueren, um dort für ein heißes Mittagessen Halt zu machen. Nach dem Mittagessen werden Sie Zeit haben, ein bisschen auszuruhen. Gestärkt geht es zur Akklimatisierung weiter zu den Geröll-Pisten in Richtung des südlichen Eisfeldes. Schließlich werden Sie zum Abendessen und über Nacht in das Lager zurückkehren.

Tag 5: Karanga Camp zum Barafu Camp
Höhe: 3900m bis 4620m.
Entfernung: 8 km.
Wanderzeit: 3-4 Stunden.
Landschaft: Alpine Wüste
Heute werden Sie bis zum Barafu Camp wandern. Dieser Part der Besteigung ist wegen der Höhe einer der härtesten. Der Spaziergang dauert nur wenige Stunden wegen der kurzen Distanz, er ist aber steil, sodass sie langsam gehen müssen, um Müdigkeit zu vermeiden. Sie werden durch eine alpine Wüste mit starken und kalten Winden wandern, die von dem immer näher kommenden Kibo Peak stammen. Sie haben ein frühes Abendessen gegen 17.00 Uhr und ruhen dann bis Mitternacht. Dann werden Sie Ihren letzten Aufstieg zum Gipfel beginnen.

Tag 6: Barafu Camp zum Uhuru-Gipfel, dann zum Mweka-Camp
Höhe: 4620m bis 5895m bis 3100m
Entfernung: 15km
Wanderzeit: 10 bis 12 Stunden
Landschaft: Wüste und Eis
Sie stehen um Mitternacht zu einem leichten Frühstück auf und bereiten sich dann für Ihren Gipfel Aufstieg vor. Das Ziel ist es, vor der Morgendämmerung aufzusteigen, damit Sie kurz vor oder nach Sonnenaufgang den Uhuru Peak erreichen. Sie verlassen das Camp um 0:00 Uhr, steigen entlang von steilem Schutt oder evtl. Schnee hinauf und erreichen Stella Point auf dem Kraterrand auf einer Höhe von 5.861 m / 18.640 ft zwischen 4 und 5 Uhr. An diesem Punkt können Sie Ansicht des berühmten Kraters und seine Eiskappen bewundern. Dann, nach 1 Stunde Wanderung entlang des Kibo Kraterrandes, nahe der berühmten Gletscher erreichen Sie den wahren Gipfel des Kilimanjaro, den Uhuru Peak. Hier haben Sie Zeit für Fotos und um den Ausblick zu genießen. Schließlich machen Sie sich für den Abstieg bereit. Sie wandern zurück zum Barafu Camp. Dort werden Sie Mittagessen, Zeit haben, sich ein wenig auszuruhen und sammeln dann Ihre Sachen zusammen, bevor Sie weiter durch Moor und Heide zum Mweka Camp absteigen. Dort gibt es Abendessen und Übernachtung.

Tag 7: Mweka Camp zum Mweka Tor
Höhe: 3100m bis 1700m
Entfernung: 9km
Absteigende Zeit: 3-4 Stunden
Landschaft: Bergwälder.
Am letzten Tag auf dem Berg geht es nach dem Frühstück hinunter zum Mweka Park Tor. Der Abstieg führt durch Bergwälder und wird 3-4 Stunden dauern. Zurück am Tor werden Sie sich abmelden und das Fahrzeug steht bereit für den Transfer zurück zum Hotel in Moshi, wo Ihr erfolgreicher Aufstieg mit einem Zertifikat gefeiert wird.