Mkomazi National Park

Der Mkomazi Nationalpark liegt direkt südlich der kenianischen Grenze im Schatten der Pare Mountains. Obwohl es in einigen Jahreszeiten schwierig ist, Tiere im Mkomazi zu beobachten, ist seine trockene Savanne einer der besten Orte für eine Vogelbeobachtung in Nord-Tansania. Es gibt über 400 Vogelarten und praktisch keine Touristen oder Safari Fahrzeuge, auch während der Hochsaison für Safaris. Der Park beherbergt auch das Mkomazi-Rhino-Projekt, ein Schutzprojekt, das schwarze Nashörner und afrikanische Jagdhunde wieder einführt. Zu den Parkhighlights gehören die Nashörner, Jagdhunde, Elefanten, Zebras, Strauße und verschiedene Antilopenarten. Ausgedehnte Safaris sind in Mkomazi möglich, von wenigen Stunden bis zu einigen Tagen. Weil seine Lage in der entgegengesetzten Richtung von den anderen Northern Circuit Safari Destinationen ist(gesehen von Moshi und Arusha), ist es ein selten besuchter Park.