Urvölker Touren

Über 120 Stämme gibt es in Tansania. Jeder mit ihrer eigenen Kultur und Sprache. Wir haben einige der faszinierendsten Stämme aufgeführt, die in der Nähe unserer Safari Destinationen liegen. Die tansanische Kultur ist offen für Besucher. Wir bieten Ihnen einen Einblick in das echte Leben der verschiedenen Kulturgruppen. Es können sowohl kurzfristige als auch längerfristige Aufenthalte arrangiert werden. Dabei besuchen Sie die Stämme und lernen etwas über die verschiedenen Kulturen. Sie werden von einem Reiseleiter begleitet, der die Stammessprache sprechen kann und Ihnen die Kultur erklären kann. Sie dürfen Fotos machen und sogar an ihren Ritualen und täglichen Arbeiten teilhaben. Wir können diese Besuche in eine Safari-Route oder als eigenständige Reise organisieren. Kontaktieren Sie die Kilimanjaro Vikings für alle Details.

Mto Wa Mbu Tour

Direkt neben dem Lake Manyara Nationalpark gelegen. Mto Wa Mbu (obwohl der Name buchstäblich bedeutet Fluss von Moskitos, ist es wirklich nicht so schlimm, wie der Name scheint) ist der einzige Ort in Afrika, wo 4 Sprachfamilien aufeinandertreffen; die Niloten, Cushiten, Bantu und Hamiten. Es ist damit ein einzigartiges kulturelles Merkmal auf der ganzen Welt. Es ist der Punkt in Tansania, wo die Anthropologie am vielfältigsten ist. Sie haben die Möglichkeit, eine Maasai Boma (Haus) zu besuchen, zudem werden Ihnen Tanz, Markt, Schulen und Gemeinde-Projekte gezeigt. Besichtigen Sie die Reiszucht und sehen Sie, wie das lokale Bier hergestellt wird. Ein Maasai Dorf zu besuchen, um zu erleben, wie eines der komplexesten Völker der Welt lebt, ist als eine kulturelle Erfahrung in Afrika ein Geschenk, das Ihnen Ihr ganzes Leben bleiben wird. Wandern Sie die Rift Valley Mauer entlang und sehen Sie den Lake Manyara. Dieser Abstecher kann auf jeder nord-tansanischen Safari-Route hinzugefügt werden.

Maasai Dorf Tour

Von der großen Anzahl von Stämmen in Ostafrika ist der Maasai-Stamm bei Touristen der beliebteste. Bekannt als heftige Krieger, ist dieser nomadische Stamm eigentlich sehr freundlich und offen für Besucher. Viele von ihnen leben noch einen sehr traditionellen Lebensstil und sind durch ihre unverwechselbare Kleidung zu erkennen. Auf dieser Tour können Sie etwas über die religiösen Überzeugungen der Maasai, deren Kultur und Lebensstil lernen. Sie haben die Möglichkeit, in eine ihrer traditionellen Wohnungen einzutreten und hören sie singen und ihre traditionellen Tänze tanzen (und werden eingeladen, Ihre eigenen Tanzfähigkeiten auf die Probe zu stellen, wenn Sie mögen) und sehen ihre berühmten Sprungfähigkeiten. Während dieses Ausflugs haben Sie selbstverständlich auch die Möglichkeit, das Maasai Handwerk direkt aus dem Stamm zu kaufen. Auch diese Tour kann in jeden Nordtansanischen Safari Reiseplan hinzugefügt werden.

Hadzabe Stammes Tour

Die Hadzabe sind einer der wenigen wahren Jäger-Sammlerstämme, die in der Welt übrig geblieben sind. Sie leben in einfachen temporären Unterkünften und leben von der Jagd durch Bogen und Pfeil. Dabei schießen sie mit vergifteten Pfeilspitzen für große Beute. Sie jagen alles, von Mäusen zu Giraffen, zu Pavianen, die ihre bevorzugte Beute sind. Wenn sie erfolgreich waren und eine große Beute, wie eine Giraffe erlegt haben, wird oft der Stamm einfach zur Beute verlagert, anstatt diese zu transportieren. Sie ernähren sich zudem von Wurzeln und Beeren und sind Experten in Kräutermedizin. Sie machen in kürzester Zeit Feuer, indem sie Hölzer aneinander reiben. Ihre Kleidung basiert darauf, was ihnen zu Verfügung steht, aus diesem Grund tragen sie Tierhäute, nichts oder gespendeten Kleidung. Versuche durch die Regierung, die Hadzabe zu einem moderneren Volk zu verwandeln und den Kindern eine Schulbildung zu gewähren ist gescheitert. Sie lieben ihre Lebensweise wirklich, aber ihre Jagdgründe nehmen ab, was ihre Existenz bedroht. Sie wohnen in der Nähe der Ufer des Eyasi Sees, wie der Nilotisch sprechende Datoga Stamm. Eine Tour bitet auch die Möglichkeit, auf einer Jagd mit zu gehen, sowie ihr Singen und Tanzen zu erleben. Dies ist eine erstaunliche Tour durch einen verschwindenden Lebensstil. Sie kann zu jeder Safari hinzugefügt werden, die in der Nähe vom Ngorongoro Natursschutzgebiet liegt.

Datoga Stamm

Auf dem Ufer des Eyasi Sees in Tansania wohnts diese indigene Volk, das seit über 3000 Jahren das Gebiet bewohnt hat, wobei ihre Geschichte nicht genau rekonstruiert werden konnte. Ähnlich wie andere lokale Stämme, vor allem den Maasai, schätzen sie Viehbestand hoch und verwenden dieses für ihre Versorgung. Die Datoga Menschen sind traditionell nomadisch, oft bewegen sie sich in der umfangreichen Region, hüten ihr Vieh und setzen ihre alten landwirtschaftlichen Fähigkeiten ein, wo auch immer sie sich gerade niederlassen. Sie verwerten fast jedes Teil eines Tieres – Milch, Fleisch, Blut, Fett, Haut, Hörner, Sehnen und sogar den Mist für praktische Zwecke oder für wichtige Rituale. In zunehmendem Maße haben sich die jüngsten Generationen von Datoga mehr an die Landwirtschaft gewandt, anstatt ihr Vieh zu hüten und haben damit begonnen, dauerhafte Häuser zu gründen, wo sie ihre Kulturen pflanzen. Sie haben auch einfache Metall-Fertigkeiten entwickelt: sie schmelzen Abfälle von verworfenen Metallen und formen sie in Pfeilspitzen und einfache Werkzeuge, um mit dem Hadzabe zu handeln.

Die Datoga-Leute leben noch ein sehr primitives Leben und widerstehen der formalen Bildung und der Außenentwicklung. Sie erleiden auch wegen des niedrigen Hygienestandards und der unreinen Bedingungen, in denen sie leben, hohe Säuglingssterblichkeitsraten. Die Datoga-Männer üben Polygamie aus und stufen ihre Frauen in der Reihenfolge der Ehe ein, die zu jemandem außerhalb des Clans geschlossen werden muss.

Die Datoga sprechen eine Vielzahl von Dialekten, die auf ihren Standort basieren, aber nur etwa 5% sprechen Swahili, die Landessprache von Tansania. Dies verschärft ihre Isolation vom Rest des Landes weiter. Anders als der örtliche Hadzabe-Stamm, mit dem sie die Eyasi-See-Region teilen, haben sich die Datoga einen Ruf als heftige Krieger entwickelt und sind traditionell dafür bekannt, sich unter anderen Stämmen zu beweisen, indem sie alle außerhalb des Stammes bekämpfen. Keine Angst aber, wir haben große Beziehungen mit dem Datoga und sie werden Ihren Besuch begrüßen.