Mit einer Höhe von 5.895 Metern ist der Kilimandscharo der höchste Berg Afrikas und der höchste freistehende Gipfel der Welt. Kein Wunder also, dass es jedes Jahr Tausende von Abenteurern aus der ganzen Welt zu seiner eisigen Mütze und seinen üppigen Hängen zieht. Eine der häufigsten Fragen dieser Abenteuerlustigen lautet jedoch: „Wie viel kostet es, den Kilimandscharo zu besteigen?“

Heute tauchen wir tief in dieses Thema ein und untersuchen die Preisspanne, die mit einer Kilimandscharo-Besteigung verbunden ist, wobei wir uns auf die Luxus-Trekkingoptionen konzentrieren. Wir beziehen uns in diesem Artikel auf die Angaben auf der Website von Kilivikings.

Kilimandscharo Preis

Die Preisaufschlüsselung

  1. Standard- vs. Luxus-Treks

Wenn Sie mit Ihrer Recherche zum„Mount Kilimanjaro Preis“ oder „Mt Kilimanjaro Preis“ beginnen, werden Sie schnell feststellen, dass die Preise je nach gewünschtem Komfort und Service drastisch variieren können.

Am oberen Ende der Skala stehen Luxus-Treks wie der auf Kilivikings beschriebene. Diese Wanderungen bieten mehr Annehmlichkeiten, wie z. B. bequemere Schlafplätze, Gourmet-Mahlzeiten und manchmal sogar mobile Toiletten. Der Preis für solche Erlebnisse ist natürlich höher als bei einem normalen Trekking.

  1. Dauer der Wanderung

Die Dauer Ihres Trekkings spielt ebenfalls eine wichtige Rolle für den „Kilimandscharo-Besteigungspreis“. Der Link, auf den wir uns beziehen, spricht von einer 7-tägigen Luxuswanderung. Längere Routen bieten nicht nur eine bessere Möglichkeit zur Akklimatisierung, sondern sind aufgrund der längeren Tage am Berg auch mit einem höheren Preis verbunden.

  1. Gruppen- vs. Privat-Treks

Gruppenwanderungen, bei denen Sie sich anderen Bergsteigern anschließen, sind in der Regel günstiger als private Wanderungen. Wenn Sie ein persönliches Erlebnis nur mit Ihrer Gruppe und den Reiseleitern wünschen, sollten Sie einen Aufpreis zahlen.

  1. Saison

Der Preis kann auch je nach Klettersaison schwanken. In der Hochsaison, wenn das Wetter am günstigsten ist, kann es aufgrund der hohen Nachfrage zu einem Preisanstieg kommen.

Kilimandscharo Preis

Zusätzliche Kosten

Neben dem Basis-Trekking-Paket sollten Bergsteiger auch die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Ausrüstung: Möglicherweise müssen Sie eine Ausrüstung mieten oder kaufen.
  • Trinkgeld: Es ist üblich, den Führern, Trägern und Köchen ein Trinkgeld zu geben.
  • Die Reiseversicherung: Ein Muss bei solchen Abenteuern.
  • Flüge und Transport: Anreise zum und vom Kilimanjaro.
  • Visum und Impfungen: Erforderlich für die Einreise nach Tansania.

Schlussfolgerung

Die Besteigung des Kilimandscharo ist zweifelsohne ein einmaliges Erlebnis im Leben. Das Abenteuer ist zwar mit Kosten verbunden, aber die Erinnerungen und die Erfolge sind es wert. Ganz gleich, ob Sie eine Standardtour oder eine Luxusvariante wie die auf Kilivikings in Betracht ziehen – recherchieren Sie und wählen Sie das für Ihr Budget und Ihren Komfort am besten geeignete Angebot. Viel Spaß beim Klettern!

About Author

vikings

Am an experienced Kilimanjaro mountain guide and a safari organiser, I have been doing this work for over 15 year now.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 − 10 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.