Die Marangu-Route, die auch als „Coca-Cola“-Route bekannt ist, nähert sich dem Kilimandscharo vom Südosten des Berges. Es handelt sich um die älteste etablierte Route. Viele bevorzugen die Marangu-Route, weil sie als die einfachste Route auf dem Berg gilt. Die Mindestdauer für diese Route beträgt fünf Tage, wobei die Wahrscheinlichkeit, den Gipfel in dieser Zeit zu erreichen, eher gering ist. Ein zusätzlicher Akklimatisierungstag auf dem Berg ist sehr empfehlenswert, um die Chance auf den Gipfel zu erhöhen. Marangu ist die einzige Route, die Schlafhütten im Schlafsaalstil anbietet.

Tag 1:Moshi zum Marangu-Tor zur Mandara-Hütte
Höhenlage: 1200 m bis 1.750 m bis 2.750 m
Entfernung: 9 km
Trekking Zeit: 3 Stunden
Lebensraum: Gebirgswald
Sie werden vom Hotel zum Marangu-Tor gebracht und lassen sich am Tor registrieren. Danach beginnen Sie eine Wanderung durch den Regenwald zur Mandara-Hütte. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich zu akklimatisieren und den Maundi-Krater zu besuchen. Abendessen und Übernachtung in der Mandara-Hütte.

Day 2: Mandara hut to Horombo hut.
Elevation:
2750 m to 3,807 m
Entfernung:13km.
Trekking-Zeit: 5-6 Stunden
Lebensraum: Moorlandschaften
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Regenwald und wandern weiter zur Horombo-Hütte, wo Sie durch eine hügelige Moorlandschaft wandern und den ersten klaren Blick auf den hoch aufragenden Kilimandscharo haben.

Tag 3: Horombo-Hütte
(Dieser Tag entfällt, wenn Sie eine 5-tägige Route wählen).

Verbringen Sie während der 6-tägigen Reise einen zusätzlichen Tag in Horombo, um sich zu akklimatisieren. An diesem Tag wandern Sie zum Mawenzi Ridge oder zum Zebra Rock, damit sich Ihr Körper an die größere Höhe gewöhnen kann. Danach kehren Sie zum Mittagessen in die Horombo-Hütte zurück und ruhen sich bis zum Abendessen und zur Übernachtung aus.

Day 4: Horombo hut to Kibo hut
Elevation(m
):3807m to 4725m
Entfernung: 13 km
Trekking-Zeit: 5-6 Stunden
Lebensraum: Wüste
Nach einer guten Nachtruhe und dem Frühstück wandern Sie an der letzten Wasserstelle vorbei zum Kibo-Sattel, einer großen Wüste zwischen den beiden Gipfeln Mawenzi und Kibo. Ein frühes Abendessen und eine Übernachtung in der Kibo-Hütte.

Tag 5: Gipfeltag Kibo Hüttenlager zum Uhuru Gipfel zum Horombo Hüttenlager
Höhenlage: 4.695 m bis 5.895 m bis 3.690 m
Entfernung: 4 km hoch, 14 km runter
Wanderzeit: 10-15 Stunden
Lebensraum: Alpine Wüste.
Wachen Sie um Mitternacht zu einem leichten Frühstück auf und bereiten Sie sich dann auf Ihren Gipfelaufstieg vor. Da Sie den Gipfel in der Dunkelheit erklimmen, müssen Sie Ihre Stirnlampen / Taschenlampen dabei haben. Außerdem wird es bis zum Beginn des Abstiegs sehr kalt sein, so dass Sie alle Ihre warmen Schichten dabei haben müssen. Dies ist eine wichtige Zeit, um langsam voranzukommen (pole pole in Suaheli). Ziel ist es, vor der Morgendämmerung aufzusteigen, damit Sie den Uhuru Peak kurz vor oder nach Sonnenaufgang erreichen. Über steiles Geröll oder möglicherweise Schnee erreichen wir zwischen 4 und 6 Uhr morgens Gilman’s Point am Kraterrand auf 5.861 m/18.640 ft. Von hier aus haben Sie einen Blick auf den sagenumwobenen Krater und seine Eiskappen. Nach einer 2-stündigen Wanderung entlang des Kibo-Kraterrandes in der Nähe des berühmten Schnees erreichen Sie den eigentlichen Gipfel des Kilimanjaro, den Uhuru Peak, wo Sie einige Zeit zum Fotografieren verbringen werden. Nach den Gipfelfotos und dem Genuss der Aussicht steigen Sie zurück zu den Kibo-Hütten ab, essen zu Mittag, ruhen sich aus, sammeln Ihre Ausrüstung ein und steigen weiter über den Sattel zu den Horombo-Hütten ab. Abendessen und Übernachtung im Horombo Camp.

Tag 6: Horombo Huts Camp zum Marangu Gate nach Moshi
Höhenlage): 3.690 m bis 1.830 m bis 1.387 m
Entfernung: 18 km
Wanderzeit: 5-7 Stunden
Nach einem langen Schlaf werden Sie zum Frühstück geweckt und setzen Ihren Abstieg durch die Moorlandschaft zu den Mandara-Hütten fort. Hier werden Sie zu Mittag essen und dann Ihren triumphalen Abstieg durch den üppigen Wald zum Marangu-Park-Tor fortsetzen. Nach der Abmeldung an der Pforte werden Sie mit einem Fahrzeug zurück zum Hotel gebracht, wo es definitiv Zeit für Ihre Zertifikatsübergabe und die Feier ist!

About Author

vikings

Am an experienced Kilimanjaro mountain guide and a safari organiser, I have been doing this work for over 15 year now.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

− 3 = 4

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.