Die Bezwingung des Kilimandscharo, des höchsten Gipfels Afrikas, ist für viele Abenteuerlustige ein Traum. Der 5.895 Meter hohe, schlafende Vulkan in Tansania bietet mehrere Routen für Bergsteiger, aber die Marangu-Route ist eine der beliebtesten. Der Marangu, der wegen seiner guten Erreichbarkeit und der vielen Annehmlichkeiten auch als “Coca-Cola-Route” bezeichnet wird, ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Bergsteiger eine ausgezeichnete Wahl. Doch die große Frage bleibt: Sollten Sie sich für die 5-tägige Marangu-Route entscheiden oder diese auf 6 Tage verlängern? Lassen Sie uns einen Blick auf die Feinheiten dieser epischen Reise werfen.

Kilimanjaro Marangu Route

Die Marangu-Route: Ein Schnappschuss

Im Gegensatz zu anderen Routen zum Gipfel des Kilimanjaro ist die Kilimanjaro-Marangu-Route die einzige, die eine Hüttenunterkunft bietet. Die Wanderung beginnt normalerweise am Marangu Gate und führt zur Mandara Hut, dann zur Horombo Hut, zur Kibo Hut und schließlich zum Uhuru Peak. Diese Route ist auch die direkteste zum Gipfel und hat daher ein höheres Aufkommen an Bergsteigern.

Die Marangu-Route wird oft als die einfachste Route zum Gipfel des Kilimandscharo angesehen, aber man sollte die Herausforderung nicht unterschätzen. Die Höhenakklimatisierung kann schwierig sein, vor allem, wenn Sie sich für den 5-tägigen Aufstieg entscheiden. Die Erfolgsquote ist insgesamt niedriger als bei anderen Routen, was vor allem daran liegt, dass die Kletterer ihren Aufstieg überstürzen.

Marangu-Route: 5 Tage oder 6 Tage?

Die 5-tägige Besteigung der Marangu-Route ist ein rasantes Abenteuer, das die Bergsteiger durch Regenwälder, alpine Wiesen und Mondlandschaften führt, bevor sie den Gipfel erreichen. Das schnelle Tempo bietet jedoch weniger Zeit zur Akklimatisierung, was die Tour anstrengender macht und das Risiko der Höhenkrankheit erhöht. Die 5-Tage-Route folgt in der Regel diesem Reiseverlauf:

  1. Tag 1: Marangu Gate zur Mandara Hut.
  2. Tag 2: Mandara-Hütte zur Horombo-Hütte.
  3. Tag 3: Horombo-Hütte zur Kibo-Hütte.
  4. Tag 4: Kibo Hut zum Uhuru Peak zur Horombo Hut.
  5. Tag 5: Horombo Hut zum Marangu Gate.

Die 6-tägige Besteigung der Marangu-Route beinhaltet dagegen einen zusätzlichen Tag in der Horombo-Hütte, der den Bergsteigern einen wertvollen Akklimatisierungstag bietet. Dies erhöht die Chancen auf einen erfolgreichen Gipfel und verringert das Risiko der Höhenkrankheit. Die Reiseroute sieht in der Regel folgendermaßen aus:

  1. Tag 1: Marangu Gate zur Mandara Hut.
  2. Tag 2: Mandara-Hütte zur Horombo-Hütte.
  3. Tag 3: Akklimatisierungstag in der Horombo-Hütte.
  4. Tag 4: Horombo-Hütte zur Kibo-Hütte.
  5. Tag 5: Kibo Hut zum Uhuru Peak zur Horombo Hut.
  6. Tag 6: Horombo Hut zum Marangu Gate.

Ihre Entscheidung

Wenn Sie sich für eine 5-tägige oder 6-tägige Besteigung der Marangu-Route entscheiden, sollten Sie in erster Linie Ihre körperliche Fitness, Ihre Erfahrung mit der Höhe und Ihr allgemeines Wohlbefinden mit einem schnelleren Aufstieg berücksichtigen. Der 6-tägige Aufstieg bietet eine sicherere und bequemere Reise und gewährleistet eine bessere Akklimatisierung. Wenn Sie jedoch von Ihren körperlichen Fähigkeiten überzeugt sind und einen engen Zeitplan haben, könnte die 5-Tages-Tour die richtige Wahl für Sie sein.

Denken Sie daran, dass unabhängig von der gewählten Reiseroute die richtige Vorbereitung entscheidend ist. Regelmäßiges Training, eine ausgewogene Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kilimandscharo-Besteigung. Eine Beratung mit Ihrem Arzt und die Vorbereitung auf die Höhenkrankheit können ebenfalls von Vorteil sein.

Die unvergessliche Reise auf der Marangu-Route

Ganz gleich, ob Sie sich für eine 5-tägige oder 6-tägige Reise entscheiden, die Marangu-Route garantiert ein unvergessliches Erlebnis. Von üppigen Regenwäldern bis hin zu trockenen, unwirklichen Landschaften in höheren Lagen und dem Gefühl der Vollendung, wenn Sie den Uhuru Peak, den höchsten Punkt Afrikas, erreichen, ist dies ein Abenteuer, das Sie für immer in Erinnerung behalten werden.

Jeder Tag bietet neue, abwechslungsreiche Landschaften und Herausforderungen, die Ihnen helfen, auf einzigartige Weise mit der Natur in Kontakt zu treten. Mit der richtigen Vorbereitung und Abenteuerlust kann die Besteigung des Kilimandscharo über die Marangu-Route zu einer einmaligen Reise auf das Dach Afrikas werden.

About Author

vikings

Am an experienced Kilimanjaro mountain guide and a safari organiser, I have been doing this work for over 15 year now.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

− 5 = 4

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.