Die natürliche Anziehungskraft Afrikas ist bemerkenswert. Jedes Jahr besuchen Tausende von Touristen dieses Land, um die schönsten Seiten der Natur zu erleben, um spirituellen Frieden zu finden, um besondere Kulturen und Traditionen kennen zu lernen und vor allem, um die Gräueltaten zu verstehen, denen ein ganzes Volk über ein Jahrhundert lang ausgesetzt war.

Tansania-Safari und Sansibar-Pakete

Dieses Land ist sicherlich ein ruhiger und lehrreicher Zufluchtsort für Reisende, denn hier sind Natur und Zivilisation harmonisch miteinander verwoben. Sansibar ist eines der Länder, die weltweit Anerkennung gefunden haben. Tansania-Safari und Sansibar-Pakete von Reiseveranstaltern sind heutzutage sehr erschwinglich so dass man eine Reise dorthin leicht planen kann, ohne sich über hohe Kosten Gedanken machen zu müssen.

Warum ein Tansania-Safari-Sansibar-Paket?

Erstens ist dieser Ort bekannt für seine langen, von Palmen gesäumten Strände und die Hotels/Lodges, die sich über die gesamte Küstenlinie erstrecken. Es ist einer der besten Orte für Freizeitaktivitäten auf dem gesamten Kontinent.

Sonnenbaden am Strand
Bildnachweis: sabinesreizen.com

Stellen Sie sich vor, wie Sie am Strand ein Sonnenbad nehmen und sich erfrischen, oder wie Sie Ihren Liebsten neben sich haben. Der Blick auf den endlosen Horizont kann jeden von dem vorherrschenden Stress befreien. Darüber hinaus schafft der Hintergrund eine malerische Umgebung, in der man erstaunliche Bilder für die Sammlung der unverfälschten Momente des Lebens anklicken kann.

Suchen Sie nach beliebten Reisezielen?

Beginnen wir mit der bekannten Gefängnisinsel. Der Ort ist unter dem Namen Changuu bekannt und beherbergt eine 192 Jahre alte Schildkröte, und die Lebensbedingungen eines tropischen Lebensraums lassen sich hier perfekt erleben. Es ist ein Ort des Staunens, des Friedens und des Abenteuers.

Die Steinstadt (die auch zum UNESCO-Kulturerbe gehört) ist einer der meistbesuchten Touristenorte der Insel. Es ist ein architektonisches Wunderwerk aus dem19. Jahrhundert, ein Labyrinth mit engen Gassen, Moscheen und alten Gebäuden. Es wurden Geschäfte und kleine Siedlungen eingerichtet, in denen man Souvenirs kaufen, einheimisches Essen probieren und auch die kulturellen Unterschiede entdecken kann!

Lokales Essen und auch die kulturellen Unterschiede entdecken

Für ein großartiges Erlebnis sollte man die Küstenregionen im Norden, Südwesten und dem östlichen Teil Sansibars. Im nördlichen Teil liegt das schöne Dorf Nungwi, das auf drei Seiten vom Meer umgeben ist. Das Dorf ist unbestreitbar ein Zufluchtsort, weit weg von der Härte des Stadtlebens; ein Ort, an dem die Gelassenheit am größten ist!

Neben den Naturschönheiten kann man auch das kulturelle Erbe der Einheimischen erkunden. Die Einheimischen sind sehr freundlich und heißen die Touristen stets mit Bescheidenheit willkommen. Touristen besuchen dort auch häufig die Gewürzplantagen. Auf Ihren Touren können Sie tatsächlich bestimmte Chilisorten probieren, die weltweit bekannt sind.

Insel Pemba
Bildnachweis: cdn.audleytravel.com

Darüber hinaus gibt es andere benachbarte Teile von Sansibar, kaum dreißig bis vierzig Minuten per Flug. Zum Beispiel kann man besuchen Insel Pemba besuchen, wo ein Großteil der Bevölkerung hauptsächlich von landwirtschaftlichen Aktivitäten lebt. Es ist ein ländlicher Sektor, so dass man eine sehr einfache Form des Lebens, die weg von den Feinheiten der Moderne eingebettet ist, zu erleben.

Was lässt sich daraus schließen?

Solche Orte vermitteln den Reisenden nicht nur Frieden, sondern auch Lektionen fürs Leben. Man kann die Natur erkunden und auch etwas über die verschiedenen Kulturen lernen. Es gibt Abenteuer, die mit Erholung und Freizeit gefüllt sind, so dass ein langer, aufregender Tag am Ende des Tages in Ruhe ausklingen kann. Der Anblick der Küsten mit dem überwältigenden Anblick des Sonnenuntergangs beruhigt in der Tat das Gemüt eines jeden aufstrebenden Reisenden.

About Author

vikings

Am an experienced Kilimanjaro mountain guide and a safari organiser, I have been doing this work for over 15 year now.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

75 + = 85

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.